Yachten

Yachten sind Wasserfahrzeuge, die ausschliesslich dem Vergnügen, dem Sport oder der Repräsentation dienen. Unterschieden werden Motor- und Segelyachten. 'Normale' Yachten sind zwischen 10 bis 20 m lang. Am andern Ende der Skala finden sich die Mega-Yachten der Milliardäre. Aktuelle ist die AZZAM mit 180 m die längste Motoryacht in Privatbesitz. Sie gehört angeblich dem Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate und soll mit einem U-Boot und einem Raketenabwehrsystem ausgestattet sein.

 

SEAKING

Die SEAKING ist ein naturähnliches Modell der in den sechziger Jahren üblichen Hochseeyachten. Das Design erinnert stark an die Chris Craft COMMANDER 47, die zwischen 1966 und 1976  in verschiedenen Ausführungen und insgesamt 251 Exemplaren gebaut wurde.

 

Das Projekt ist ein kompletter Nachbau des von Billing Boats vor rund 30 Jahren vertriebenen Bausatzes. Der Rumpf wurde von einem alten Boot in GfK abgeformt, Deck und Aufbau sind aus Sperrholz und edlem Mahagoni gefertigt. Als Antrieb dienen zwei  Original Monoperm Super Motoren aus jener Zeit.

 

Das Modell ist 71 cm lang, 22 cm breit und 23.5 cm hoch.

1/7
PALOMA

 

Das seetaugliche Vorbild dieser zeitlosen Kutteryacht ist vor allem für ausgedehnte Touren im gesamten Hochseebereich konstruiert worden.

 

Mit einem Doppelschraubenantrieb sowie einer Doppelruderanlage kann das Modell im Massstab 1:20 vorbildgetreu gefahren und exakt manövriert werden. In Konstruktion und Aufbau einfach gehalten ist es je nach Ausrüstung und Bauausführung für den Wettbewerbseinsatz in den Naviga-Klassen F4A und F4B geeignet. Auch Geschwindigkeit, Fahreigenschaften und Fahrbild entsprechen einem Schiff dieser Kategorie. Als Sonderfunktionen sind Radar, Beleuchtung, Dieselgeräusch, Nebelhorn etc. eingebaut.

 

Technische Daten des Modells:

Länge: 85 cm, Breite 23 cm, Höhe 47 cm. Gewicht: 4.6 kg.

CONDOR

Die klassische Motoryacht der 50-er und 60-er Jahre wurde seinerzeit angepriesen als "Formvollendetes, schwimmfähiges Modell für Elektroantrieb. Hervorragend geeignet zu Einbau einer Fernsteuerung". ​Stimmt, kann man nur sagen.

Die Gemischtbau-Konstruktion in Leistenbauweise entstand im letzten Winter nach einem Graupner-Bauplan von 1958. Bei einem Modell aus dieser Zeit stellt die Beschaffung der originalen Beschlagteile eine zusätzliche Herausforderung dar.

Im Gegensatz zu den damaligen Hersteller-Empfehlungen (STANDARD-Fernsteuerung und Kinematic-Getriebe) wird das Boot mit einer 2.4 GHz-Anlage betrieben. Es ist 73.5 cm lang, 16.8 cm breit, 34 cm hoch und hat einen Tiefgang von 48 mm. Das Gewicht beträgt fahrfertig 2.3 kg.

1/8

MOONRAKER

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 124 km/h bei einer Gesamtleistung von 11560 PS war das Original zu Beginn der 90er Jahre die schnellste Mega-Yacht der Welt.

​Das Modell der Moonraker ist nach Unterlagen der holländischen Firma 'Mulder Design' im Massstab 1:25 vorbildgetreu nachgebildet. Es ist mit 3 Jetantrieben ausgerüstet, von denen die beiden äusseren steuerbar sind. Damit wird eine enge Kurvenfahrt sowie Rückwärtsfahrt ohne Umpolung der Motoren ermöglicht. Weitere eingebaute Sonderfunktionen:

Querstrahlruder, Videokamera mit drahtloser Bildübertragung auf einen Monitor, selbst drehende Radarbalken, LED-Beleuchtung, frei programmierbares Soundmodul mit Zusatzverstärker, integrierter Mikrocontroller zur Steuerung von Vor- und Rückwärtsfahrt sowie der Klappenumlenkung über einen Steuerknüppel.

Copyright 2020 © MINIFLOTTE BERN